Sicherheitskonzept

Welches Sicherheitskonzept passt zu Ihnen?

Raumüberwachung

Die optimale Lösung mit hervorragendem Preis-Leistungsverhältnis

Bei der Raumüberwachung werden Bewegungsmelder an strategisch optimalen Orten installiert, wie z.B. dem Eingangsbereich, dem Gang oder dem Treppenhaus. Der Ausbau ist stufenlos von der Schwerpunktsicherung bis hin zur totalen Überwachung möglich.

Da bei dieser Variante die Alarmanlage nur dann geschärft werden kann, wenn die Bewohner das Haus verlassen haben, spricht man von einer sogenannten Abwesenheitsüberwachung.

 

Aussenhautüberwachung

Die Komfortlösung, speziell bei Haustieren

Öffnungskontakte an Türen und Fenstern in Kombination mit Glasbruchsensoren bilden die Aussenhautüberwachung. Das Scharfschalten des Systems ist auch dann möglich, wenn Bewohner oder auch Haustiere im Haus anwesend sind - z.B. über Nacht.

Dieses Sicherheitskonzept garantiert volle Bewegungsfreiheit, ohne dabei einen Alarm auszulösen.

 

Raum- und Aussenhautüberwachung

Die perfekte Lösung in Kombination

Diese Kombination bietet ein Optimum an Sicherheit.

Zum einen kann die Überwachung auf bestimmte Stellen der Aussenhaut fixiert werden und zum anderen können gewisse Räumlichkeiten überwacht werden. Auch eine überschneidende Lösung ist möglich. Bei Anwesenheit wird die Aussenhautüberwachung aktiviert, bei Abwesenheit können Bewegungsmelder zugeschaltet werden.